Alice Weidel: Unrealistische Impfziele aufgeben!

Berlin, 4. August 2021. Wie Medien berichten, sieht das Bundesgesundheitsministerium in seinem Corona-Plan ab Herbst scharfe Freiheitseinschränkungen vor. Die 32 Millionen Ungeimpften sollen – abhängig von Inzidenz, Impfquote und Hospitalisierung – sogar dann von Veranstaltungen und Gastronomiebesuchen ausgeschlossen bleiben, wenn sie einen negativen Test vorlegen. Kostenlose Schnelltests sollen abgeschafft werden.

Dazu erklärt Alice Weidel, stellvertretende Bundessprecherin und Spitzenkandidatin für die Bundestagswahl:

„Die Abschaffung der Testoption und der kostenlosen Schnelltests zeigt: Die Bundesregierung will das wachsende Misstrauen in die Sicherheit und Wirksamkeit der Impfstoffe ersticken und den Impfdruck erhöhen, indem sie eine Einkreisungspolitik gegen nicht geimpfte Bürger verfolgt.

Ein Lockdown für Ungeimpfte wäre verfassungswidrig und epidemiologisch ungerechtfertigt. Die Regierung muss den freien Willen der Bürger respektieren und unrealistische Impfziele aufgeben!“

Der Beitrag Alice Weidel: Unrealistische Impfziele aufgeben! erschien zuerst auf Alternative für Deutschland.

Veröffentlicht in Aktuelles, Bund, RSS Feed.