Steffen Kotré: Abschaltung der letzten Kernkraftwerke stoppen

Berlin, 14. Oktober 2021. Zu den massiven Anstiegen der Energiepreise sagt Steffen Kotré, wirtschafts- und energiepolitischer Sprecher der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag:

„Mit erheblichen sozialen Folgen und Gefahren für Wirtschaft und Wohlstand wird nun klar, dass die sogenannte Energiewende gescheitert ist. Die nicht regelbaren Energiequellen Wind und Sonne sind nicht in der Lage, eine moderne Industrienation verlässlich und günstig mit Energie zu versorgen. Das Abschaltprogramm für unsere letzten Kernkraftwerke muss daher sofort gestoppt werden. Gleiches gilt für die Kohlekraftwerke. Zudem muss die unsoziale CO2-Steuer genauso abgeschafft werden wie die EEG-Umlage.

Der Anstieg der Gaspreise soll nun Russland in die Schuhe geschoben werden. Russland hat sich schlicht umorientiert und verkauft mehr Erdgas in die aufstrebenden Wirtschaftsnationen in Fernost, nachdem aus Deutschland jahrelang zu vernehmen war, dass das Erdgas dort aus „Klimagründen“ nicht mehr erwünscht sei und auch gar nicht mehr gebraucht werde. Dass die Bundesregierung Bau und Inbetriebnahme der wichtigen Nord Stream 2 Pipeline erheblich verzögert hat, indem sie die Investoren mit dem Unterzeichnen der dritten EU-Gasmarktrichtlinie hat im Regen stehen lassen, kommt noch erschwerend hinzu.“

Der Beitrag Steffen Kotré: Abschaltung der letzten Kernkraftwerke stoppen erschien zuerst auf AfD-Fraktion im deutschen Bundestag.

Veröffentlicht in Aktuelles, Bund, RSS Feed.