Rüdiger Lucassen: NATO-Aufnahme der Ukraine ausschließen

Berlin, 22. Oktober 2021. Die NATO-Verteidigungsminister haben sich in Brüssel auf konkrete Verteidigungs- und Abschreckungsmaßnahmen gegenüber der Russischen Föderation geeinigt. Rüdiger Lucassen, verteidigungspolitischer Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion, fordert eine Rückbesinnung auf den Zweck von Militärbündnissen:

„Die NATO ist eine Interessen- und keine Wertegemeinschaft. Eine glaubwürdige Abschreckung ist unverzichtbar für jedes Verteidigungsbündnis. Aber: Eine kluge Realpolitik respektiert immer auch die Interessen anderer Staaten. Die Russische Föderation fühlt sich besonders durch die Ost-Politik der NATO bedroht. Neben Abschreckung braucht es deshalb echte, vertrauensfördernde Maßnahmen, um einen erneuten Kalten Krieg zu verhindern. Das bedeutet konkret die klare Absage einer Aufnahme der Ukraine und Georgiens ins transatlantische Bündnis.“

Der Beitrag Rüdiger Lucassen: NATO-Aufnahme der Ukraine ausschließen erschien zuerst auf AfD-Fraktion im deutschen Bundestag.

Veröffentlicht in Aktuelles, Bund, RSS Feed.