Nur die Spitze des Eisbergs: Inflation steigt in Hessen auf 5,7 Prozent!

5,7 Prozent beträgt die Inflationsrate inzwischen laut Angaben des Hessischen Statistischen Landesamtes. Damit wird die ohnehin schon hohe Inflationsrate aus dem Vormonat nicht nur bestätigt, sondern auch nochmal um 0,1 Prozent überschritten. Auf dem Papier nur eine Zahl, in Wahrheit eine enorme Belastung für die Bürger, die ihrer hart erarbeiteten Einkommen und Ersparnisse beraubt werden.

Schon 2020 hatte die Angst um Verarmung einen Höhepunkt in der von Abstiegsängsten am ehesten betroffenen Mittelschicht erreicht. Einkommensschwache Haushalte ächzen unter immer höheren Abgaben und Preisen. Die Inflation ist dabei nur die Spitze des Eisberges, bestehend aus Fehlentscheidungen der Politik.

Das restriktive Pandemie-Management mit Folgeschäden für die Wirtschaft, eine laxe Flüchtlingspolitik, die utopische Energiewende und schleppende Digitalisierung lassen erahnen, dass es in Zukunft nur schlimmer werden kann, vor allem unter den Vorzeichen des Ukraine-Russland-Kriegs, auf den der Westen nicht vorbereitet ist.

Wir müssen zurück zu einer stabilen Ausgaben- und Energiepolitik, die sich nicht an ideologischen Vorgaben orientiert, sondern sich am Wohl der Bürger ausrichtet. Die tonangebende Politik muss endlich aufhören, den Einflüsterern aus den Medien zu gehorchen und wieder anfangen, dem Volk zu dienen. Alternative und rationale Ansatzpunkte gebe es genügend, wie ein Blick in unser Parteiprogramm verrät.

Der Beitrag Nur die Spitze des Eisbergs: Inflation steigt in Hessen auf 5,7 Prozent! erschien zuerst auf AfD Hessen.

Veröffentlicht in Aktuelles, Hessen, RSS Feed.