Interfraktionelles Treffen der Bildungspolitiker der AfD-Fraktionen verabschiedet Resolution zu ukrainischen Flüchtlingskindern

Berlin, 5. April 2022. Die Bildungspolitiker der AfD-Fraktionen in Bund und Ländern haben anlässlich ihres interfraktionellen Treffens am 4. April 2022 beschlossen, die Herausforderung, ukrainische Flüchtlingskinder in das Schulsystem zu integrieren, aktiv anzunehmen.

Die bildungspolitische Sprecherin der AfD-Bundestagsfraktion, Nicole Höchst, teilt dazu mit:

„Bis zu 100.000 ukrainische Schüler in das deutsche Schulsystem zu integrieren, wird eine Herausforderung werden. Etwa die Hälfte der in Deutschland ankommenden Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine sind Kinder und Jugendliche. Für diese muss die schulische Bildung in Deutschland gesichert werden.“

Der schulpolitische Sprecher der AfD-Fraktion, Götz Frömming, erklärt:

„Ein Konzept zur Beschulung von ukrainischen Flüchtlingskindern muss die Bedürfnisse der Schüler und bildungspolitische Forderungen aus der Ukraine zur Grundlage nehmen. Die AfD-Bildungspolitiker haben eine Resolution verabschiedet, die neun Voraussetzungen benennt, damit eine erfolgreiche Beschulung der Schüler gelingt.“

Resolution der AfD-Bildungspolitiker aus den Ländern und dem Bund: https://afdbundestag.de/wp-content/uploads/2022/04/Resolution-04.04.22.pdf

Der Beitrag Interfraktionelles Treffen der Bildungspolitiker der AfD-Fraktionen verabschiedet Resolution zu ukrainischen Flüchtlingskindern erschien zuerst auf AfD-Fraktion im deutschen Bundestag.

Veröffentlicht in Aktuelles, Bund, RSS Feed.