Stephan Brandner: Bundesregierung verschleudert über zwei Millionen Euro für umstrittene Amadeu-Antonio-Stiftung

Berlin, 8. April 2022. Wie die Antwort der Bundesregierung auf Anfrage des AfD-Bundestagsabgeordneten Stephan Brandner ergibt, hat die umstrittene Amadeu-Antonio-Stiftung allein im Jahr 2021 Bundesmittel von mehr als zwei Millionen Euro erhalten.

Stephan Brandner macht deutlich, dass er jedwede steuergeldfinanzierte Förderung der linksradikalen Amadeu-Antonio-Stiftung entschieden ablehnt. Viel zu oft habe die Stiftung nicht nur durch ihr äußerst fragwürdiges Finanzgebaren von sich Reden gemacht, sondern auch durch ihre einseitige Ausrichtung und die Beschäftigung von fragwürdigen Personen. Stiftungsschwerpunkt scheine die umfassende Hetze und Falschinformation über alles bürgerliche und konservative und die Bekämpfung der AfD zu sein:

„Die Förderung der Amadeu-Antonio-Stiftung mit Steuermitteln ist genauso zu beenden, wie deren Gemeinnützigkeit. Viel zu häufig hat diese Organisation in der Vergangenheit die ihr zur Verfügung stehenden Mittel dafür verwendet, Hass und Hetze gegen alles Konservative und Vernünftige zu verbreiten. Gerade in der heutigen Zeit können wir die Mittel besser, zum Beispiel zur Bürgerentlastung, nutzen.“

 

Der Beitrag Stephan Brandner: Bundesregierung verschleudert über zwei Millionen Euro für umstrittene Amadeu-Antonio-Stiftung erschien zuerst auf AfD-Fraktion im deutschen Bundestag.

Veröffentlicht in Aktuelles, Bund, RSS Feed.