Alice Weidel: Regierung schaut tatenlos zu wie Inflation unser Land ruiniert

Berlin, 28. April 2022. Die Inflationsrate in Deutschland ist im April weiter gestiegen. Die Verbraucherpreise erhöhten sich um 7,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag auf Basis einer ersten Schätzung mitteilte. Dazu erklärt die Fraktionsvorsitzende der AfD im Deutschen Bundestag, Alice Weidel:

„Die Inflation ist völlig außer Kontrolle, nach der Rekordinflation im März sind die Verbraucherpreise im April auf 7,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat nochmals angestiegen. Das ist der höchste Stand seit Herbst 1981. Diese dramatische Entwicklung trifft vor allem die Schwächsten der Gesellschaft, aber auch den deutschen Mittelstand – das Rückgrat unserer Wirtschaft.

Die Teuerungen sind die Folge der staatlichen Preistreiberei bei den Energiekosten, die durch die Auswirkungen des Ukrainekriegs noch weiter verschärft werden. Und die Bundesregierung schaut weiter einfach tatenlos zu, wie die zum großen Teil hausgemachte Inflation seit Herbst 2021 die Bürger und insbesondere die Leistungsträger unserer Gesellschaft ruiniert. Die Steuern auf Strom, Sprit, Gas und Heizöl müssen unverzüglich und dauerhaft gesenkt, die CO2-Abgabe und Energiesteuer abgeschafft werden – nur so können die Bürger und die mittelständische Wirtschaft kurzfristig entlastet werden.“

Der Beitrag Alice Weidel: Regierung schaut tatenlos zu wie Inflation unser Land ruiniert erschien zuerst auf AfD-Fraktion im deutschen Bundestag.

Veröffentlicht in Aktuelles, Bund, RSS Feed.