Anstehende Veranstaltungen unseres Kreisverbandes – Anmeldungen bitte per Mail an: veranstaltungen@afd-hochtaunus.de

Aktuell keine Termine

Aktuelle Beiträge Kreis

Hessischer Wahlkampf Auftakt

Am 28. August 2021 fand in der Stadthalle Oberursel unsere Wahlkampf-Auftaktveranstaltung statt, die der Kreisverband Hochtaunus organisiert hat. Derm Landesverband Hessen der AfD hat diese Veranstaltung auch zur Auftaktveranstaltung für ganz Hessen erklärt. Es war ein großartiges Event in der Gründungsstätte der AfD: Eine mit 340 Teilnehmern voll besetzte Halle, 5 Fernsehteams, diverse Journalisten von […]

Aktuelle Beiträge Hessen

AfD Fulda gewinnt Preis für den besten Social-Media-Auftritt

Die AfD nutzt seit ihrer Gründung intensiv Facebook, Twitter und Co. Mittlerweile gibt es dutzende Kanäle, sei es auf Kommunaler-, Landes- oder Bundesebene. Die Konkurrenz ist also hoch. „Umso mehr freut es den Landesvorstand, dass der Kreisverband der AfD Fulda, um den Kreisvorsitzenden Pierre Lamely, den ersten Platz für den besten Social-Media-Auftritt gewonnen hat“, sagt […]

Hessen braucht kein eigenes Antidiskriminierungsgesetz!

Hessen braucht kein eigenes Antidiskriminierungsgesetz, davon sind wir überzeugt. Die Antidiskriminierungsstelle im Hessischen Ministerium für Soziales und Integration reicht völlig aus, Diskriminierung zu begegnen, auch wenn wir uns hier, neben den vielen anderen Tätigkeitsfeldern, einen größeren Fokus auf das Phänomen „Deutschenfeindlichkeit“ wünschen würden. Eine objektive und ideologiefreie Antidiskriminierungsstelle würde sich nämlich auch damit beschäftigen, statt […]

Das blüht uns mit der Ampel

Ampel-Kabinett: Lustig, wenn es nicht so ernst wäre. Das erwähnenswerteste, was dem „Deutschen Juristinnenbund“ nach der Vorstellung des Ampel-Kabinetts einfiel, war die Tatsache, dass dieses mit neun Männern und acht Frauen nicht „paritätisch“ genug besetzt sei, worüber man sich „sehr enttäuscht“ zeigte. So weit zu den Problemen, die feministische Lobbyorganisationen mit dem neuen Kabinett haben. […]

Migration darf nicht gewaltsam erzwungen werden!

Die EU hat offenbar vorgeschlagen, die auf die Migrationswelle an der polnischen Grenze die Fristen für die Prüfung von Asylanträgen zu verlängern. Polen bleibt jedoch standhaft und fordert, der absichtlich in Gang gesetzten Migrationswelle nicht nachzugeben. Der polnische Botschafter bei der EU, Andrzej Sados, fordert deshalb die Fristen nicht zu verlängern, sondern das Asylrecht auszusetzen. […]

Aktuelle Beiträge Bund

Stephan Brandner: Bundesverfassungsgericht duckt sich weg und druckst zur Gedenkstunde für die Opfer des Nationalsozialismus herum

Berlin, 26. Januar 2022. Das Bundesverfassungsgericht hat den Antrag der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag gegen den Ausschluss von ungeimpften und negativ getesteten Abgeordneten von der Gedenkstunde für die Opfer des Nationalsozialismus am 27. Januar aufgrund der 2G-Plus-Regel als unzulässig verworfen. Auch der Antrag von Fraktionschef Tino Chrupalla, der aufgrund der Verkürzung des Genesenenstatus von sechs […]

Joachim Wundrak/René Springer: Bundeswehr muss Einsätze in Mali beenden

Berlin, 26. Januar 2022. In der ohnehin durch die Einbeziehung der russischen Söldnergruppe Wagner, der Aussetzung demokratischer Wahlen für fünf Jahre und fortwährenden zum Teil tödlichen Anschlägen auf die internationalen Stabilisierungstruppen und Antiterroreinheiten wird die Situation für die internationalen Truppen in Mali immer komplexer und unsicherer. Die Regierung in der Hauptstadt Bamako forderte nun Dänemark […]

Frank Rinck: Koalition scheut sich vor Bundestagsdebatte zur Regulierung des Wolfes

Berlin, 26. Januar 2022. Die AfD-Bundestagsfraktion hat diese Woche einen Antrag zur Regulierung des unkontrollierten Wolfsbestands in den Deutschen Bundestag eingereicht. Dieser dient dem Erhalt der deutschen Weidetierhaltung, die derzeit existentiell vom Wolf bedroht ist. Ursprünglich war beantragt, dass der AfD-Antrag gemeinsam mit dem Antrag der Koalitionsfraktionen zur Landwirtschaftspolitik am Donnerstag debattiert werden soll. Dies […]

Ländlichen Wohnraum stärken!

Im Rhein-Main-Gebiet gibt es kaum noch bezahlbaren Wohnraum. 2021 habe es erstmals seit Mitte der 1990er Jahre wieder mehr Sozialwohnungen als im Vorjahr gegeben, teilte Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir mit und nennt das eine „Trendwende“. Dazu […]Aus den Ländern, Hessen, Dimitri Schulz

Aktuelle Beiträge EU

Die neuesten Beiträge unserer Facebook Seite:

Auf Facebook ansehen
Deutschland wieder einmal isoliert, arrogant und weltverbesserisch. Der neue deutsche Größenwahn trägt ein grünes Mäntelchen.Und geht es nach dem künftigen Vorsitzenden der Grünen, Omid Nouripour, sitzt Deutschland bald auch eiskalt im Dunkeln...Er sagte: „Wenn die Taxonomie kommt, dann werden wir uns anstrengen müssen, Investitionen in Erneuerbare Energien noch attraktiver zu machen. Atomstrom ist keine nachhaltige Energie. Und Gaskraftwerke müssen bald ein Ende finden. Das müssen auch Investoren wissen.“ Die Taxonomie definiert, welche Bereiche der Wirtschaft als klimafreundlich zählen.journalistenwatch.com/2022/01/25/die-gruenen-heizung/Politik ist auch eine Art von Selbstbeschäftigung mit Themen, die nur dazu da sind, die eigene Unwichtigkeit zu übertünchen, indem man den Menschen das Leben schwerer und über sinnlose Steuern, unnötige Regelungen und kontraproduktive Eingriffe in funktionierende Märkte, teuerer macht...Aktuelles Stichwort dazu: Die #Taxonomie ...verfolgt das Ziel, ein EU-weites Klassifizierungssystem für die Bewertung ökologischer Nachhaltigkeit von wirtschaftlichen Aktivitäten zu etablieren. Dies soll das Vertrauen bei Investoren stärken, grüne Investitionen transparenter und attraktiver machen und Anleger vor Greenwashing schützen... so steht es auf einer Seite für "Klimainvestitionen". Dem Duden nach ist es einfach nur "Einordnung in ein bestimmtes System". ... mehr anzeigenweniger anzeigen
Auf Facebook ansehen
10 Argumente gegen die Impfpflicht!1. Die Impfpflicht ist unverhältnismäßig, weil der Schutz der Allgemeinheit mit den derzeitigen Impfstoffen nicht erreicht werden kann. 2. Die Impfpflicht ist ungeeignet, da die Impfstoffe in ihrer zeitlichen Wirksamkeit stark eingeschränkt sind. 3. Die Impfplicht verfehlt ihr Ziel, weil auch Geimpfte das Virus übertragen, sich anstecken und sogar erkranken können. 4. Die Impfpflicht verengt die Debatte zur Pandemiebekämpfung auf die Impfungen, während andere Möglichkeiten nicht ausreichend berücksichtigt werden. 5. Die Folgen einer Impfpflicht sind nicht absehbar, da mögliche Langzeitnebenwirkungen der Impfungen nicht ausreichend erforscht sind. 6. Die Impfpflicht ist nicht erforderlich, da die Belegung der Intensivbetten seit Wochen deutlich unter dem Durchschnitt der letzten zwei Jahre liegt.7. Die Impfpflicht ist gerade bei Kindern und Jugendlichen nicht notwendig, da sie ein sehr geringes Risiko haben, an COVID-19 zu erkranken. 8. Die Impfpflicht steht unserem Menschenbild des selbstbestimmten Staatsbürgers entgegen, der mündige Entscheidungen für sich und die Gesellschaft trifft. 9. Die Impfpflicht verstößt gegen die Menschenwürde, weil sie weder geeignet noch verhältnismäßig noch notwendig ist. 10. Die Impfpflicht widerspricht dem Geist der Freiheit. ... mehr anzeigenweniger anzeigen
Auf Facebook ansehen